Die Graffiti Tags hatten ihre Anfänge Mitte der 1960er Jahre und damals begann der erste Tagger Darryl McCray sein Pseudonym Cornbread in Philadelphia zu verbreiten. Am Anfang wollte er nur damit die Aufmerksamkeit eines Mädchens gewinnen. Allerdings änderte sich das anfängliche Vorhaben und er versuchte dann später immer verrücktere Stellen zu taggen, um sein Bekanntheitsgrad zu steigern. Zum Ende der 60er Jahre schwappte dann das Phänomen des Taggens nach New York City über, wo es erst so richtig bekannt wurde. Am 21. Juli 1971 berichtete die New York Times in einem legendären Artikel über einen griechischstämmigen Botenjungen der sein Pseudonym TAKI 183 während seiner Botengänge durch die Stadt New York auf diversen Wänden hinterließ. Die Graffiti Tags in den siebziger Jahren überdeckten die gesamten Fahrgasträume der New Yorker U-Bahn-Züge. Neben dem bekanntem Foto von Taki 183 gibt es eine legendäre Fotografie von Martha Cooper (aus dem Jahr 1982), erschienenen im Graffiti Buch "Subway Art" - diese Fotografie von Lady Pink ist ein Abbild dieser Zeit.

WAS IST EIN GRAFFITI TAG?

Das Graffiti Tag [sprich teck], umgangssprachlich auch Taggen genannt, bilden das Fundament der Street Art und dem Graffiti. Das Grundwissen darüber ist für alle weiteren Schritte notwendig. Tags sind die unverwechselbare Handschrift von einem Writer und es hat viele Parallelen zu der Kalligraphie. Die Kalligraphie wird auch nicht zu Unrecht die Kunst des Schreibens genannt. Szenespezifisch nennen sich die Graffitikünstler Writer und es bedeutet, streng genommen nach der Übersetzung, Schriftsteller, wobei Graffitimaler oder Sprayer eher zutreffend ist. Bevor du anfängst ausgefallene Wildstyle-Buchstaben zu zeichnen, musst du die Grundlagen lernen und das bedeutet, dass du dein eigenes Tag erstellen musst. Tags sind die meist abwertend bezeichnete Kritzeleien, die mittlerweile überall im Stadtbild zu sehen sind. Natürlich schlagen wir nicht vor, dass du Graffiti Tags auf etwas anderem als auf Papier malen sollst - wir berichten darüber, da es für uns eine Kunstform ist.

Graffiti-Writer verbringen sehr viel Zeit, um ihre Tags zu perfektionieren und einige Tags sind wirkliche Kunstwerke. Was genau ein gutes Tag ausmacht, erfährst Du neben hilfreichen Übungen in diesem Artikel.

TIPP ZUM GRAFFITI TAG ABC

Bevor du dich an die Erstellung eines Graffiti Tag ABC setzt, solltest du dir folgende Tipps und Anleitungen durchlesen. Zuerst erstelle dir eine große Auswahl an verschiedenen Buchstaben aus denen du im nächsten Schritt auswählen kannst. Wir empfehlen hier die Erstellung von einem Groß- und Kleinbuchstaben ABC, da sich diese erfahrungsgemäß später gut kombinieren lassen und dem Graffiti Tag außerdem auch noch eine schöne Dynamik geben.

In unseren Graffiti Workshops haben wir festgestellt, dass du nicht gleich das beste Papier oder im schlimmsten Fall dein Blackbock nehmen solltest. Verwende Filzstift mit flacher SpitzeBeispiel für Filzstifte mit einer flachen SpitzeFilzstifte mit einer flachen Spitze oder eine Abbildung einer KalligraphiefederKalligraphiefeder für das Graffiti-TagKalligraphiefeder. In den Workshops hatten unsere Teilnehmer damit die schnellsten Erfolge. Hierzu haben wir für dich folgende von uns angewendete Übungen erstellt.

ZEICHNE ERST EINEN BUCHSTABEN

Die erste Graffiti Tag Übung kannst du beispielsweise an dem Buchstaben A anwenden. Verwende bei der Übung einen geeigneten Stift, Graffiti Marker, Pinsel oder eine Kalligraphiefeder. Beginne mit einem klassischen, statischen Druckbuchstaben, wie er in der Abbildung (1) zu sehen ist. Zeichne diesen dann erneut, aber ändere dieses Mal den Buchstaben (2) nur ein wenig ab. Wiederhole diesen Schritt - wenn du den Buchstaben (3) ein weiteres Mal zeichnest, ändere dabei den Stil, den du dem Buchstaben geben möchtest. Verwende zum Beispiel große, ausladende Bewegungen oder spitze Winkelbewegungen. Neige den Buchstaben nach rechts oder links. Übertreibe ruhig mit zunehmender Zeit bei dieser Übung. Mit der Zeit wird es dir leichter fallen den Buchstaben fließend zu zeichnen. Füge zum Schluss kleine Schnörkel (5) an das Ende der einzelnen Striche hinzu. Biege die Linien, wenn es dir gefällt. Zeichne den Buchstaben ruhig auch mal mit geschlossenen Augen.

Du kannst diese Übung mit beliebig vielen Schritten durchführen - am unteren Beispiel werden dir die beschriebenen Schritte gezeigt, um dir das Prinzip zu erklären. Es gibt beim Graffiti Tag keinen richtigen oder falschen Weg, um einen Buchstaben zu zeichnen.

Bei diesem Beispiel wurde der Buchstabe von Schritt zu Schritt nur geringfügig geändert und dabei jeweils ein anderes Stilelement hinzugefügt. Es geht nicht darum, den Buchstaben gleich extrem aussehen zu lassen. Manchmal sehen einfach zu lesende Graffiti Tag Buchstaben (4) auch schon recht gut aus. Das von dir ausgewählte Stilelement (z.B. Schwung nach links oder rechts) übernimmst du nun für das gesamte ABC, damit das Schriftbild im Tag gleichmäßig aussieht und alle Buchstaben stilistisch die gleichen Merkmale haben.

WAS IST EIN HANDSTYLE IM GRAFFITI TAG?

Der stilistische Stil und die Art wie ein Graffiti Tag gezeichnet ist, kann sogar etwas über die Herkunft des Taggers aussagen. So zeichnen beispielsweise in Amerika die Tagger von der Ostküste eckige und eher kurvige Buchstaben. Die Tagger von der Westküste verwenden quadratische Buchstaben, manchmal mit rautenförmigen Bögen. Philadelphia Tagger zeichnen Buchstaben, die sehr groß sind und ungewöhnlich geformte Buchstabenbögen haben. Dieses von den Philly Styler entwickelte Tag wird Wickets oder auch Ein Wickeds Graffiti-TagWicked Tag, ASIA, Philadelphia USAWickeds genannt. Es ist wohl die komplexeste Art Buchstaben zu taggen.

In der Szene nennt man den Stil mit dem ein Graffiti-Writer sein Graffiti Tag zeichnet Handstyle. Ein eigener Handstyle ist das, was jeder Graffiti-Writer anstrebt. Diese eigene unverwechselbare Handschrift wird teilweise durch seine regionale Umgebung bestimmt. Dieses verlangt sehr viel Zeit und Geduld und die Entwicklung dahin benötigt erfahrungsgemäß mehrere Jahre. Der Autor Christian Ackers hat hierzu ein hervorragendes Buch Anleitung für ein Graffiti-TagChristian Ackers, Flip The ScriptFlip The Script geschrieben. Hier findest du verschiedene Beispiele für Tagbuchstaben nach Regionen sortiert, sowie von dem Autor zusammengetragene Tags aus der ganzen Welt.

GIB DEINEM GRAFFITI TAG EINE FORM

Die folgende Übung sollte dir recht leichtfallen. Wenn du diese anwendest, kannst du dem Graffiti Tag viel Dynamik geben und es wird für dich ein erfolgreicher Schritt zum gelungenen Tag sein. In dieser Übung werden zwei Hilfslinien verwendet. Anschließend werden dann deine Tag-Buchstaben dazwischen eingefügt.

Die Hilfslinien können horizontal oder vertikal (siehe Bild) angeordnet sein. Du kannst sie parallel oder an einem Ende weiter auseinandergehen zeichnen. Die Buchstaben werden entweder gerade nach oben und unten oder in einem Winkel gedreht geschrieben.

Füge nun deine Tag-Buchstaben zwischen die Hilfslinien ein, strecke oder stauche die Buchstaben dabei, damit diese zwischen die Hilfslinien passen. Wenn du mit dem Resultat zufrieden bist, kannst du nun die Hilfslinien mit einem Radiergummi entfernen. Das Tag ist nun fast fertig.

WAS FEHLT DEINEM GRAFFITI TAG NOCH?

Durch das Hinzufügen weiterer Graffiti-Elemente zum Graffiti Tag kannst du das Tag im besten Fall aufwerten. Du kannst Elemente verwenden die du magst - Symbole, Zahlen, einfache Zeichen oder nur eine Unterstreichung mit einem Pfeil am Ende. In einigen Graffiti Tags werden sogar einzelne Wortzusätze hinzugefügt. So ist wohl das Wort ONE der bekannteste Zusatz in einem Tag.

Manchmal wirkt ein Tag auch ohne zusätzliche Elemente. Wenn du das Gefühl hast, dass dein Tag nur mit den zusäzlichen Symbolen besser wirkt, dann verwende welche. Aber übertreibe nicht, denn weniger ist bekanntlich mehr!

In weiteren Graffiti Tutorials findest du wissenswerte Informationen zum Style, Throw Up, Blockbuster, Bubble Style, Wildstyle und 3d Style.

Hier kannst du deine persönliche Bewertung für den Artikel abgeben.

[ratings]