Was zeichnet einen guten Bleistift eigentlich aus? In unserer Tätigkeiten als Graffiti Kursgeber kam immer wieder die Frage von den Teilnehmern, welche Materialien für das Zeichnen am besten geeignet sind. Insbesondere kamen diese Fragen natürlich von Anfängern, die gerade erst ihre ersten Striche taten.

Aus diesem Grund haben uns von Graffiti Wiki entschieden, in einem kurzen Artikel einmal vorzustellen, welche Bleistifte für Anfänger leicht zu handhaben sind, gute Resultate liefern und nicht zu teuer sind. Zudem haben wir festgestellt, dass die Anfänger durch Graffiti den ersten Kontakt zum Zeichnen haben und wir diesen Schritt natürlich fördern wollen.

WANN IST EIN BLEISTIFT GUT?

Den Bleistift benutzt nahezu jeder Writer als erstes Zeicheninstrument. Oft habe ich dabei beobachtet, dass Anfänger einfach irgendeinen Bleistift nehmen, der ansprechend aussieht und zudem nicht kostenintensiv ist.

Meine Erfahrung zeigt, dass man mit kostengünstigen Produkten lediglich gut schreiben kann. Gut Zeichnen kann man mit ihnen nur begrenzt. Selbstverständlich kann damit ebenso Striche machen wie mit kostenintensiven Bleistiften. Oftmals ist der Graphitabrieb bei preisgünstigen Bleistiften meist unregelmäßig, anstatt zu gleiten kratzen die Bleistifte über das Papier. Zudem brechen sie beim Anspitzen dauernd ab.

Diese Herausforderungen hat man bei professionellen Bleistiften nicht. Zudem gibt es sie in definierten Härtegraden, die es einem ermöglichen, besonders feinfühlig mit den Motiven umzugehen.

HART VS. WEICHE BLEISTIFTE

Bei Bleistiften wird nach Anwendungszwecke unterschieden und es werden verschiedene Härtegrade angeboten. Je härter der Stift desto heller die gezeichnete Linie. Je weicher der Stift, desto dunkler die Linie. Im Folgenden haben wir dir die Anwendungszwecke für die verschiedenen Härtegrade zusammengefasst:

  • 5B – 9B Sehr weich: Schattierungen, Skizzen, Entwürfe

  • B – 4B weich: Freihandzeichnen und Schreiben, Schattierungen

  • F – HB mittel: Lineares Zeichnen, Schreiben

  • 2H – H hart: Geometrische und technische Zeichnungen

  • 5H – 2H sehr hart: Grafische Darstellungen, technische Zeichnungen

WELCHE SETS SIND FÜR ANFÄNGER GEEIGNET?

Insbesondere für Writer, die gerade anfangen macht es durchaus Sinn auszuprobieren, mit welcher Stiftstärke man am besten umgehen kann. Besonders empfehlenswert sind demzufolge Bleistift-Sets mit verschiedenen Härtegraden. Hierbei stößt man im Handel auf 2 erwähnenswerte Produkte:

1.) Bleistift Set von Faber-Castell:

Das hier zuerst vorgestellte Set enthält insgesamt 12 Bleistifte. Die Härtegrade variieren hierbei von H2 (hart) bis B8. Ein F Bleistift liegt dem Set bei.

Das zweite Set ist ähnlich dem ersten Set. Es beinhaltet ebenfalls 12 hochwertige Bleistifte. Die Stärken variieren hierbei von H5 (sehr hart) bis 6B (weich). Dieses Set ist günstiger als das erste Set.

Zusammenfassung: Jeder sollte für sich persönlich entscheiden, welches Set am besten für ihn geeignet ist. Die Härtegrade und der geforderte Anwendungsbereich sind maßgeblich für die Entscheidungsfindung.

Falls du noch gute Graffiti Stifte für Papier suchst, dann findest du hierzu bei uns einen hilfreichen Beitrag. Außerdem haben wir uns die Arbeit gemacht und alle derzeit erhältlichen Graffiti Marker getestet.

Hier kannst du deine persönliche Bewertung für den Artikel abgeben.

[ratings]