Die Streetart Künstler und die damit verbundene Street Art Bewegung erlangt in den vergangenen Jahren immer mehr an Bekanntheit. Dabei kommuniziert die meist gesellschaftskritische Kunst im öffentlichen Raum mit dem Betrachter. Durch die zunehmender Popularität in Galerien werfen die Kritiker jedoch den Akteuren Kommerzialisierung und den Ausverkauf dieser Kunstrichtung vor. Es ist aber eine sich ständig verändernde und dynamische Kunstform. Die anonym agierenden Künstler werden sicher auch weiterhin einen großen Einfluss auf die Zukunft dieser atemberaubenden Kunst nehmen. Viele vor ihnen waren schon Wegbereiter und haben mit Ihrem einprägsamen Stil maßgeblich diese Kunstform beeinflusst.

Welche sind die bekanntesten Vertreter in diesem Gengre? Wir von Graffiti-Wiki haben eine Liste von den Künstlern der Vergangenheit bis zur Gegenwart zusammengestellt. Diese gehören zu denen die man kennen sollte, wenn man sich mit dem Thema beschäftigt.

WELCHE STREET-ART KÜNSTLER GIBT ES?

Da das öffentliche Interesse an den Streetart-Künstlern und die Popularität der urbanen Kunstform zunimmt, besteht kein Zweifel daran, dass wir in den kommenden Jahren und Jahrzehnten weitere berühmte und erfolgreiche Akteure sehen werden. Aber wer sind die bekanntesten Street Art Künstler unserer Zeit? Wir haben Bilder, Videos und Biografien von jedem Künstler zusammengetragen, um dir einen besseren Überblick über ihre Werke und ihr umfassendes Können zu geben.

Diese Künstler haben sich einen großen Namen in der Szene gemacht und produzieren weiterhin einige der innovativsten und aufregendsten Werke in diesem Genre - Street Art mit ihrer Vision einer urbanen Gestaltung.

1. BANKSY

Banksy ist wohl einer der berühmtesten Streetart-Künstler der Welt. Er ist für seine meist düsteren, humorvollen und oft kontroversen, politischen Schablonen-Arbeiten bekannt. Der sozial engagierte Künstler will mit seinen gesellschaftskritischen Werken zum Nachdenken anregen und Gespräche über wichtige Themen anstoßen. Jedoch spricht sich Banksy öffentlich gegen jegliche Form von Komerzialisierung seiner Stencil-Kunst aus und lehnt den kommerzialisierten Handel seiner Kunst ab.

Hierzu hat Banksy eine eigene Zertifizierungsstelle (Pest Control) ins Leben gerufen, um sich von dem Kunstmarkt abzugrenzen.

2. BLEK LE RAT

Viele kennen ihn als den Vater des Schablonengraffiti, aber nur wenige kennen seine Geschichte. Blek le Rat (richtiger Name: Xavier Prou) ist ein französischer Street-Art-Künstler der 1951 in Boulogne Billancourt, Frankreich, geborene wurde. Er begann seine Karriere als politischer Aktivist und Straßenkünstler in den frühen 1980er Jahren. Seine Stencil-Kunst zeigten oft Ratten, die er als Symbole der unterdrückten Massen ansah. In einem Interview mit The Guardian sagte er: "Ich habe die Ratte gewählt, weil sie ein intelligentes Tier ist, das unter schwierigen Bedingungen überlebt...außerdem ist sie sehr diskret." Er erlangte internationalen Aufmerksamkeit und Respekt für seine ikonische Straßenkunst, die den Ursprung und Geburtsstunde der Kunstrichtung darstellt.


3. SHEPARD FAIREY

Der aus Amerika stammende Streetart-Künstler mit Pionierstatus, der in den späten 1980er Jahren und in den frühen 1990er Jahren große Bekanntheit erlangte, ist Shepard Fairey alias Obey Giant. Seine Straßenkunstkampagne "Andre the Giant Has a Posse" und sein Barack Obama "Hope"-Poster gehören zu den bekanntesten Arbeiten von Obey Giant. Seine Werke wurden schon in Galerien und Museen auf der ganzen Welt ausgestellt und er war ein wichtiger Wegbereiter dieser stetig wachsenden Streetart-Bewegung.


4. KEITH HARING

Keith Haring war ein amerikanischer Künstler, der vor allem für seine Pop- und Street-Art und als Graffiti Künstler bekannt ist. Seine Werke zeichnen sich oft durch leuchtende Farben und verspielte Bilder aus, die oft soziale und politische Themen ansprechen. Nach einer kurzen Karriere in der Werbung wandte sich Haring der Straße als Leinwand zu und wurde zu einem der produktivsten und bekanntesten Streetart-Künstler seiner Zeit. Zudem genießt er als Wegbegleiter diese Straßenkunst bis heute den Respekt der Street-Art-Szene.


5. JEAN-MICHEL BASQUIAT

Jean-Michel Basquiat war ein amerikanischer Streetart-Künstler haitianischer und puerto-ricanischer Abstammung. Er begann seine Karriere als Graffiti-Künstler in New York City, bevor er weltweite Bekanntheit und Anerkennung als erster afroamerikanischer Streetart-Künstler für seine Gemälde und Skulpturen bekam. Basquiats Werke behandeln eine Vielzahl von Themen, von Rassismus und Kolonialismus bis hin zur AIDS-Epidemie.


6. INVADER

Invader war ein französischer Streetart-Künstler, der die urbane Landschaft zu seiner Leinwand machte. Seine unverwechselbaren Mosaikbilder sind auf der ganzen Welt zu sehen, von New York über Paris bis Tokio. Mit seinen ungewöhnlichen, oft zurückhaltenden, unauffälligen Kunstwerken hat er den Städten seinen unverwechselbaren Stempel aufgedrückt. Doch trotz seines internationalen Ruhms ist nur sehr wenig über den Mann hinter der „Invasion“ bekannt. Namensgeber und Inspiration für seine Werke war das aus dem Jahr 1978 stammende Spiel „Space Invaders“.


7. ABOVE (Tavar Zawacki)

Der Street-Art-Künstler Above aka. Tavar Zawacki ist ein amerikanischer Vertreter dier Stilrichtung der sich durch seine früheren Werke und Urban-Art einen Namen in der Szene gemacht hat. Above begann 1995 mit traditioneller Graffiti Kunst. Im Alter von 19 Jahren zog der Graffiti Künstler dann nach Paris wo er begann seinen für ihn charakteristischen Stil, bei dem er hauptsächlich Pfeile als Stilmittel verwendet zu kreieren. Heutzutage arbeitet er international erfolgreich unter seinen bürgerlichen Namen. Auch wenn man seine Werke nur noch in Ausstellungen findet, darf man seinen stilistischen Einfluss auf die Szene nicht vergessen. Seine Kunstwerke kann man mittlerweile in mehr als 100 Städten auf der ganzen Welt bestaunen.


8. BLU

Wer ist Blu? Das ist eine Frage, die viele Menschen beschäftigt, denn der Streetart-Künstler Blu hält seine Identität geheim. Bekannt ist nur, dass er in Bologna, Italien, lebt und seit Mitte der 1990er Jahre Urban-Art macht. Seine Kunst und Murals ist in ganz Europa und auch in anderen Teilen der Welt zu finden. Seine Kunst ist größtenteils gesellschaftskritisch. Das Goethe-Institut Madrid bezeichnet ihn als einen der international bedeutendsten und kritischsten Street-Artisten. Auf einem Wandgemälde, das in der Stadt Bologna zu sehen ist, malte er eine riesige Ratte neben einem Mann mit einem Megaphon. Die Ratte hält einen Dollarschein im Maul, und die Botschaft ist klar: Geld regiert alles.


9. C215

Der Streetart-Künstler Christian Guémy aka. C215 ist einer der beliebtesten und bekanntesten Schablonenkünstler der Welt. Christian Guémy stammt aus Paris und ist seit über einem Jahrzehnt aktiv und hat dabei Hunderte von unglaublichen Kunstwerke und beeindruckende Murals geschaffen, für die er nichts anderes als eine Schablone und Graffiti Sprühfarbe verwendet. Die Murals von C215 sind in ganz Europa zu finden, aber die meisten von ihnen finden Sie in Amsterdam, Barcelona, Paris, Oslo, San Francisco und London. Er wurde als Frankreichs Antwort auf Banksy bezeichnet und seine Werke sind mittlerweile bei Kunstliebhabern und Sammlern der Kunstszene auf der ganzen Welt sehr begehrt.


10. JR

JR ist ein französischer Streetart-Künstler, der zunächst für seine plakatierten, großformatigen Fotoporträts von Bewohnern der Banlieues, der Vororte von Paris, bekannt wurde. Später dehnte er seine Tätigkeit auf andere Städte aus, darunter Cartagena, Berlin und New York City. JR's Kunst beleuchtet oft das alltägliche Leben von Menschen, die oft übersehen werden oder die von der Gesellschaft ausgegrenzt werden. Seine Kunst wurden in Museen und Galerien auf der ganzen Welt ausgestellt. Für seinen Dokumentarfilm „Women Are Heroes“ wurde der französische Künstler und Fotograf 2016 sogar für einen Grammy nominiert.


11. ROA

Wenn man ein Fan von urbaner-Kunst ist, dann hat man wahrscheinlich schon die Murals vom Streetart-Künstler ROA gesehen. Seine realistischen Tierbilder sind auf der ganzen Welt zu finden und er ist zu einem der bekanntesten Namen der Streetart-Szene geworden. Aber wer ist ROA? Was treibt ihn an, diese erstaunlichen Kunstwerke zu schaffen? Der in Belgien geboren Künstler fing im frühen Alter von 13 Jahren mit Graffiti an. Sein Stil wurde später durch New York geprägt den er selbst zu etwas Einzigartigem entwickelte. Die ausschließlich in schwarz-weiß gehaltenen Murals zeigen lebende und tote, manchmal auch verletzten oder zerstückelten Tiere. Dabei zeigen seine Arbeiten nur regionale Arten, die an dem jeweiligen Erfüllungsort beheimatet sind.


12. VHILLS

Es ist nicht immer einfach, ein Streetart-Künstler zu sein. Man muss kreativ, ausdauernd und manchmal auch ein bisschen verrückt sein. Alle diese Atribute beschreiben Vhills Er erschafft auf einzigartige Weise großflächige Porträts im öffentlichen Raum. Der berühmteste Straßenkünstler Portugals heißt Alexandre Farto. Anstelle wie üblich mit Farbe zu arbeiten, arbeitet Alexandre Farto ausschließlich mit der Struktur der Wandoberfläche. Dabei kratzt, meißelt oder bohrt er seine atemberaubenden Arbeiten aus Mauern und Plakatwänden mit diesen ungewöhnlichen Arbeitsmitteln heraus.


13. MOBSTR

Mobstr ist ein in Großbritannien ansässiger Straßenkünstler, dessen Arbeiten extrem unterhaltsam und humorvoll sind. Sein Hauptaugenmerk liegt auf gefälschter Werbung (Adbusting) und Wände, die hauptsächlich im öffentlichen Raum zu finden sind. Auf diese Weise untersucht er unsere Beziehung zur Werbung und deren Auswirkungen auf die Gesellschaft. Seinen provokanten und humorvollen Umgang und Statements haben ihm eine Reihe von Anerkennung und Respekt in der Streetart-Szene eingebracht. Die Arbeiten von Mobstr sind wirklich ein Muss für jeden, der sich für Street-Art oder zeitgenössische Kunst im urbanen Raum interessiert.


14. KELLO GOELLER

Was wäre, wenn man die pixelige Schönheit und die Farbe alter Videospiele in die Gegenwart holen könnte? Genau das macht die Streetart-Künstlerin Kelly Goeller alias Kello Goeller aus Kholdsleboth mit ihren herausragenden Arbeiten. Das abgebildete Werk mit dem Namen "Pixel Pour" wurde aus Holz und Latex gefertigt und kann in der Mercer Street in der Nähe des Cooper Square in NYC besichtigt werden. Die multidisziplinäre Performancekünstlerin lebt derzeit in Portland, Oregon, wo sie seit Jahren an ihren Werke arbeitet.


15. OS GEMEOS

Os Gemeos (portugiesisch: Die Zwillinge) sind die berühmtesten Street-Art-Künstler Brasiliens und stammen aus der Stadt São Paulo. Die beiden Zwillinge Gustavo und Otavio Pandolfo begannen zum Anfang Ihrer Kariere in den 1980er Jahren damit, die Wände ihres Heimatviertels Cambuci mit Farbe, Pinseln und Farbrollen zu bemalen. Später erhielten sie mit ihren markanten Figuren die weltweite Aufmerksamkeit der Street-Art-Community und wurden in Spanien, England, den USA und Deutschland bekannt. Mittlerweile sind sie ein Teil der großen Street-Art-Familie.


16. EVOL

Evol ist ein in Berlin lebender Straßenkünstler, der vor allem für seine mit Liebe zum Detail nachgebildeten Stadtlandschaften auf Stromkästen bekannt ist. Seine in der Street-Art-Szene bekannten Werke zeigen oft Miniatur-Hochhäuser auf Gegenständen des öffentlichen Stadtbildes. Durch die Verwendung von Materialien wie Pappe und Sprühdosen, schafft er es unansehnliche Objekte in detaillierte Plattenbauten zu verwandeln und ihnen damit Leben zu geben. Seine Arbeiten sind sowohl auffällig und sollen auch zum Nachdenken anregen. Evol ist ein talentierter Künstler mit einer echten Leidenschaft für seine Arbeit. Seine künstlerische Schaffenskraft konnte man auch bei der bekannten Ausstellung „Language of the Wall" bewundern.


Die Streetart-Ausstellung "Language of the Wall"

Bei der von der Kuratorin Roxane Ayral geführten Street-Art-Ausstellung "Language of the Wall" konnte man die Exponate von 20 der führenden Streetart-Künstlern aus Amerika, Deutschland, Frankreich, Japan sowie der Türkei sehen. Neben der deutschen Streetart-Künstlerin Herakut waren alle bekannten Namen der Straßenkunst wie: C215, Carlos Mare, Cope 2, Craig Costello (aka KR), Evol, Futura, Funk, Gaia, JonOne, Logan Hicks, Mist, No More Lies, Psyckoze, Suiko, Tabone, Tilt, Turbo und Wyne vertreten.

Fotografien bekannter Graffiti-Künstler und Streetart-Künstler aus den Archiven der bei der Szene bekannten Fotografen Matha Cooper, Henry Chalfant und Hugh Holland rundeten das Gesamtbild noch ab.

Hier kannst du deine persönliche Bewertung für den Artikel abgeben.

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.