Eine gute Graffiti Maske und geeignete Schutzkleidung gewährleistet dir einen wirksamen Schutz vor Schadstoffen. Diese können deine Atemwege belasten oder dauerhaft schädigen. Wir sprechen aus eigener Erfahrung. Das Graffiti ist seit 25 Jahren ein fester Bestandteil in unserem Leben und wir kennen die gesundheitlichen Probleme, die ohne einen geeigneten Schutz auftreten können.

Daher gehen wir hier auf die Graffiti Maske und ihre Notwendigkeit ein. Auf abendfüllende Erläuterungen zu den unzähligen gesundheitlichen Risiken, wie chronischen Atemwegserkrankungen bis hin zu Asthma verzichten wir. Jedem sollte klar sein, dass die Warnhinweise auf der Dose keine Werbung für unheilbare Krankheiten sind und Ernst genommen werden sollten.

In unserem Ratgeber geben wir dir Tipps und teilen unsere langjährigen Erfahrungen.

GRUNDSÄTZLICHES ZU GRAFFITI MASKEN

Eine gute Atemschutzmaske ist immer mit einer Schutzklasse gekennzeichnet. Es handelt sich hierbei um eine Kennzeichnung und Zulassung für einen Einsatzbereich. Üblicherweise wird beim Graffiti eine Halbmaske (deckt das halbe Gesicht ab) mit A2- und P2 Filtern verwendet. Die Kennzahl A2 des Lösungsmittelfilter steht hierbei für Lösungsmittel basierende Arbeiten. Die zweite Kennzeichnung P2 ist die Schutzstufe des Partikelfilters. Dieser wird vor dem Lösungsmittel angebracht. Die Schutzklasse wird auch mit FFP3 angegeben und dementsprechend beim Kauf ausgewiesen. Je nach Wahl der Maske kannst du zusätzlich noch ein Schutzvlies vor die beiden Filter der Maske zum Schutz vor groben Verschmutzungen verwenden. Wir benutzen es nicht, weil sich dadurch der Atemwiderstand der Maske erhöht.

Hier siehst du ein geeignetes Komplettsystem für einen ausreichenden Schutz.

Bei Arbeiten im Innenraum empfehlen wir als optimale Lösung eine Vollmaske oder die Verwendung einer geschlossenen Schutzbrille. Mit dieser empfohlenen Graffiti Maske oder Brille werden deine Augen vor dem auftretenden Farbnebel zuverlässig geschützt.

Tipp zum Filterwechsel: Der Lösungsmittelfilter ist in 30 Tagen ca. 8 Arbeitsstunden einsetzbar und sollte danach ausgetauscht werden. In der Zwischenzeit sollte die Maske luftdicht aufbewahrt werden Diese Angabe kann nach Einsatzort variieren und abweichen.

WELCHE GRAFFITI MASKE PASST DIR?

Beim Kauf einer Graffiti Maske werden dir verschiedene Maskengrößen angeboten. Diese werden erfahrungsgemäß mit den Buchstaben S, M und L angegebenen und dienen als Richtlinie für die Passform. Aber welche Größe passt dir? Diese Frage ist leider nicht vom Kopfumfang abhängig. Die Größenangabe bezieht sich hierbei auf die Kopfform. Unterschieden wird, ob deine Kopfform eher Rund oder Länglich ist. Folgende Angaben dienen bei der Suche nach einer geeigneten Größe als zuverlässige Richtwerte:

  • Größe S: zierliches Gesicht

  • Größe M: längliche Kopfform

  • Größe L: großer bzw. runder Kopf

Laut unserem Fachhändler für Graffiti Masken wird die Größe M am häufigsten gekauft und ist somit eine gute Empfehlung.

DAS MATERIAL BESTIMMT DIE PASSFORM

Über Jahre haben wir etliche Graffiti Masken und Halbmaskenkörper von führenden Herstellern, wie 3M, GVS, Moltex und Molotow getestet. Neben dem Gewicht einer Maske steht sicherlich die Passgenauigkeit an der ersten Stelle. Bei längeren Arbeiten an einer Hall of Fame hat sich das Tragen einer gut sitzenden Maske bei uns schon häufig bewährt. Was nützt dir eine Maske, wenn diese nach zwei Stunden anfängt unangenehm zu drücken? Die logische Folge ist, dass man die Maske einfach nicht mehr trägt.

Aus diesem Grund sind wir dann auf den folgenden Halbmaskenkörper aus Silikon umgestiegen.

Dieses weichere Material ist im Gegensatz zu dem von der Industrie häufig verwendeten Gummi weicher und angenehmer zu tragen. Außerdem hat Gummi den Nachteil, dass es mit der Zeit seine Weichmacher und damit seine elastischen Eigenschaften verliert. Aber wo kann man eine geeignete Graffiti Maske kaufen und wie viel kostet mich der Schutz?

GRAFFITI MASKE KAUFEN

Eine vernünftige Graffiti Maske (Halbmaske) bekommt man schon ab 20 Euro im Fachhandel. Diese Einweg-Maske reicht aus und bietet dir schon einen ausreichenden Schutz, wenn du ein Anfänger bist und gelegentlich mal Malen gehst. Wenn du schon länger im Graffiti tätig bist, dann solltest du über den Kauf einer Maske mit einem auswechselbaren Filtersystem nachdenken.

Der Vorteil liegt hier bei den einzelnen modular aufgebauten Komponenten der Maske. Du kannst alle Teile wie Maskenkörper, Lösungsmittelfilter und Partikelfilter oder Ersatzteile für die Maske leicht austauschen und kostengünstig nachkaufen. Zudem kann bei Bedarf die Maske nach dem Zerlegen leicht mit Wasser und etwas Spülmittel gereinigt werden. Bei einer Einwegmaske kommen immer wieder die einmaligen Anschaffungskosten auf dich zu. Wenn du also häufiger eine Maske benutzt oder benutzen möchtest, dann raten wir eindeutig zu einer Halbmaske mit einem modularem Aufbau. Mit diesem System sparst du Geld und es macht dich flexibler, wenn mal etwas ausgewechselt werden muss.

Fazit

Beim Kauf einer Graffiti Maske und geeigneten Handschuhen sollten einige Sachen berücksichtigt werden, die wir mit unseren Tipps ausführlich erklärt haben. Der wichtigste Punkt ist sicherlich, was du ausgeben möchtest, um dich optimal zu schützen. Mach diese Entscheidung abhängig von der Häufigkeit der geplanten Anwendung. Wenn du gelegentlich malst, dann reicht auch schon das beschriebene günstige Modell. Falls du häufiger mit Graffiti Spraydosen arbeitest, dann greife zu dem Modell mit den austauschbaren Komponenten und spare damit langfristig Geld.

Hier kannst du deine persönliche Bewertung für den Artikel abgeben.

[ratings]